TFT Displays von Ampire, DLC, JHD und MIT

 Die Funktion von LCD-Displays basiert auf der gezielten Steuerung von Flüssigkristallen. Je nach Schaltzustand wird Licht durchgelassen oder nicht. Somit sind monochrome Darstellung relativ einfach zu realisieren. Die optimale Information bietet natürlich erst die aktive Farbdarstellung per LCD-Display. Mit der TFT-Technologie (Thin-Film-Transistor) öffnete sich das Fenster zu der aktuell bevorzugten Bilddarstellung mit dem Aktivmatrix-TFT-LCD.

Unser Produkt- und Leistungsportfolio beinhaltet die nachfolgend aufgeführten Technologien und Möglichkeiten im Bereich TFT Displays:

 TFT

  • Standard TFT-Displays im Bereich von 0,9“ bis 19“
  • High Resolution bei gleicher Diagonale
  • Extended Operating Temperature Range -30°C bis +85°C
  • Sunlight Readable Solution
  • Semi Sunlight Readable Solution
  • High Brightness 1000nits – 1500nits
  • LED-Backlight Long Life
  • Wide Viewing Angle WVA, IPS- oder EVA-Technologie
  • Transflective Solution
  • RTP – Resistive Touch Panel Technology
  • PCAP – Projective Capacitive Touchscreen Technology
  • Coverlens with Print
  • Lamination
  • Bar Type/Panorama/Ultra Wide Stretched TFT

TFT Customized Solution – auch bei kleineren Stückzahlen möglich

  • 3-Achsen Rütteltest mit mechanischen Anpassungen des TFT-Moduls
  • Positionierung der Befestigungslaschen
  • Länge, Lage und Abgang der Verbindungskabel
  • Änderung des Interface
  • Adaption des LED Power Supply
  • Adaption des Touch Controller
  • Anschlusskabel + Stecker

 Monochrome LCD

  • LCD-Panel + LCD-Module
  • Standard und Customized
  • Technology: TN, STN, FSTN, VA (Vertical Alignment, Kontrast >= 1500 : 1, je nach MUX)

Diese Leistungsfähigkeit ist nur mit starken Partnern zu erreichen und langfristig zu erhalten. Offene Kommunikation und Verständnis für unterschiedliche Standpunkte und technische Möglichkeiten führen zu akzeptablen, vernünftigen Lösungen. Das praktizieren wir von Anfang an.

Die Geschichte der TFT- Display Technologie:

Als Richard Williams, ein Mitarbeiter der Fa. RCA/USA, im Jahr 1962 das erste LCD entwickelt hatte, war ihm wohl nicht bewusst, welchen Werdegang dieses Produkt einmal nehmen würde. Schon 1888 hatte der Österreicher Friedrich Reinitzer das Liquid Crystal entdeckt, aber die Bedeutung seiner Entdeckung nicht richtig einschätzen können und diese daher nicht weiter verfolgt. Auch die ersten LCDs von Mr. Williams hatten natürlich noch große Schwächen, aber die flache LCD-Anzeige, der eigentliche Ansatz, war funktionsfähig. In den Jahren 1964 – 1968 wurde die ursprüngliche DSM-Technologie, die viel Energie benötigte und starke Schwächen in der optischen Darstellung hatte, bei RCA konsequent weiter entwickelt. So konnte man 1969 das erste, serienreife LCD in TN-Technologie vorstellen. Mit diesem Tag begann der Siegeszug der LCD-Technologie sowohl in der Industrie als auch in der Konsumelektronik. Heute sind elektronische Geräte mit Display der Normalfall, ohne Display fast schon die Ausnahme. Dabei hat es sich vom Designartikel mit optischen Biofeedback zum funktionalen Kommunikationszentrum zwischen Mensch und Maschine (HMI) entwickelt.
Entscheidend hierfür ist u. a. die Vielfalt der verfügbaren Diagonalen mit unterschiedlichen Auflösungen, die optische Qualität sowie die Weiterentwicklung vom reinen Display hin zum aktiven Interface HMI. Für den Anwender bietet das Display zusätzlich noch die Möglichkeit der Neugestaltung seines Gesamtdesigns, da das Display sogar als Front eines Gerätes genutzt werden kann. So zum Beispiel bei den mobilen Telefonen oder Monitoren. Das LCD oder TFT ist also zum Mittelpunkt einer technologischen Gesamtlösung geworden. Die benötigt allerdings nicht nur den Zugriff auf LCD- oder TFT-Panel, vielmehr auch das Knowhow und den Zugriff auf begleitende Technologien und Assistenzsysteme sowie deren technologische Verknüpfung.
Die Umsetzung von Kundenideen im Bereich HMI oder eben Displaytechnik unter den Aspekten Machbarkeit und Wirtschaftlichkeit ist daher eine der zentralen Aufgaben eines Distributors wie der AMEC GmbH. Dazu haben wir auf Herstellerseite innovative, technologisch führende und wirtschaftliche starke Partner an unserer Seite, die dem Kunden offen und beratend zur Seite stehen. Unsere Erfahrungen haben wir zusammen mit Kunden und Herstellern in Asien gesammelt, so dass wir heute in der Lage sind, fast alle Ideen unserer Kunden mit Leben zu erfüllen. Ihr Design unterstützen wir mit neusten, in der Großserie erprobten Technologien führender Asiatischer Hersteller. Da die Geschäftsführung der AMEC GmbH bereits seit 1983 im Markt der LCD tätig ist, sind wir ebenfalls noch sehr aktiv im Design von Monochromen LCD. Funktion, Technik und Wirtschaftlichkeit machen dieses Produkt für viele Applikationen unersetzlich. Weiterhin bemühen wir uns um Alternativen zu bestehenden Designs (TFT und Monochrom) oder die begleitende Weiterentwicklung von etablierten LCD-Designs.